Bernhard Walzer GmbH Logo
!!! TOP AKTIONEN !!! ..........Duke 125 um € 4.299,-.........Duke 390 um € 5.499..........Duke 790 um € 9.999,-..........690 Smcr und 690 Enduro R um € 10.099,-..........1290 Super Adventure S um € 17.299,-..........1290 Super Adventure R um € 17.699,-

KTM Walzer Teamrider Christoph Santeler kämpft tapfer beim Family Enduro in St. Georgen!
News vom: 24.09.2020

News

KTM Walzer Teamrider Christoph Santeler kämpft tapfer beim Family Enduro in St. Georgen!

Nicht immer ist es möglich über Siege, Podiumsplatzierungen, Titel und Meisterschaftssiege zu berichten. Weder im Team KTM Walzer noch bei irgendeinem anderen Team auf dieser Welt.

ABER darum geht es auch nicht immer! Übersetzt man Enduro Sinngemäß steht es für ertragen, erdulden, hartmachen.

Diese Attribute hat der 14 Jahre junge Christoph Santeler aus dem kleinen aber äußerst malerischen Örtchen Karres in Tirol bereits bis in die Haarspitzen verinnerlicht.

Er kann bereits einige Podestplätze in diversen Rennserien vorweisen und zählt zu den Rohdiamanten im Team!

Rohdiamanten sind aber eben noch nicht perfekt, sie dürfen sich ausprobieren und sich entwickeln, was zählt ist die Einstellung und die Motivation, berichtet Teamchef Berni Walzer über seinen Schützling.

Beim gestrigen Family Enduro in St. Georgen bei Judenburg wurde Christoph nach einem tollen Start bereits in der ersten Runde von einem Kontrahenten bei einer steilen bergab Passage vom Motorrad geholt und wurde zwischen den Bikes eingeklemmt.

Einige bange Sekunden später nahm er aber bereits mit einem verbogen Lenker und Hebel die Fahrt wieder auf und kämpfte sich tapfer ins Ziel! Niemals aufgeben war die Devise und diese wurde schlussendlich mit dem 24. Platz in der 4T Klasse belohnt.

Dem nicht genug startete Christoph mit seinem Enduro-Kollegen Ernst Wunderlich in der stark besetzten Team Klasse.

Die beiden finishten auf dem tollen 11. Platz von 40 Teams!

Gratuliere Christoph! Zu deiner Einstellung und deiner Motivation!

Rene Novak

Presse/PR

Team KTM Walzer

Photos by: Irina Gorodnyakova